Elternalarm ;-)

150508 Eltern KauaiDen lieben Eltern hat es im letzten Herbst so gut gefallen, dass sie direkt wieder auf der Matte standen. Aber wer will es ihnen veruebeln: Schnorcheln, kuehle Drinks und Schildkroeten machen halt auch Spass :-).
150508 Eltern Kauai1Ein Wochenende haben wir gemeinsam auf Kauai verbracht. Wirklich so ein ganz anderer Vibe. Wir hatten eine tolle Zeit!

Hanauma Bay

130915 Hanauma BayWir waren Schnorcheln in der Hanauma Bay. Herrliche Kulisse mit Vulkan im Hintergrund, tuerkisem warmen Wasser und mal wieder einer Schildkroete! Es klingt vielleicht komisch, aber so etwas fuehlt sich einfach noch nicht normal an. Warmes Wasser und Schildkroeten sind zu exotisch, als dass wir sie so ganz einfach in die normale Wochenendplanung aufnehmen ohne uns ganz stark zu wundern 🙂

Aloha und Mahalo

130827 Hawaii Anfang1Jetzt sind wir also schon seit fast zwei Wochen im Paradies angekommen und haben einen ersten Ueberblick gewonnen. Hawaii ist ein ganz anderer Ort als Kalifornien und es steht bereits fest, dass die Gewoehnung an das Leben hier etwas mehr Zeit beduerfen wird als unser Umzug nach Kalifornien. Das liegt an verschiedenen Dingen. Zunaechst einmal das Wetter. Es ist nie kalt. Das ist natuerlich toll, aber nachts ist im Grunde jede Art von Bettdecke zu viel. Es ist dabei aber nicht schwuel, sondern es weht immer eine angenehme Brise. Dann kommt das andere Stadtbild hinzu. Einerseits gibt es das unglaublich touristische Waikiki mit japanischen Honeymoonern und dann drumherum eine chaotische Stadt mit irrem Verkehr. Das Essen ist sehr stark asiatisch gepraegt und so muss man dann auch einkaufen gehen, um guenstige Preise zu bekommen. Chinesisch, indisch, thailaendisch, japanisch. Alles unglaublich lecker! Honolulu fuehlt sich auf eine gewisse Art einfach wie eine Mischung aus einer asiatischen und einer amerikanischen Stadt an. Hinzu kommt natuerlich auch noch das Insel-Gefuehl. Nach dem anfaenglichen kleinen Kulturschock gefaellt es uns aber immer besser und besser. Wir brausen mit Lotta durch die Gegend, geniessen den frischen Fahrtwind und finden immer mehr coole Ecken. Ach und natuerlich ist das Meer unglaublich tuerkis und unglaublich warm! Momentan wohnen wir in einer Art Hostel oder Wohnheim fuer die ersten vier Wochen. Eine ganz entspannte Atmosphaere, die wir als Basis benutzen um uns ohne grossen Druck Wohnungen und kleine Haeuschen anzusehen. Wohnen ist hier recht teuer, aber so ist es halt…wir hoffen etwas mit einem kleinen Garten zu bekommen.